Winterwandern

Erwandern Sie sich die Berge des Zillertals im Winter. Genießen Sie mit uns die Freiheit und Ruhe der Berge. Wandern im Winter ist ein Erlebnis der besonderen Art. Die Sonne scheint und Schneekristalle glitzern in der kalten Luft.

Unsere Leistungen im Überblick

  1. Planung und Organisation der Wanderung
  2. Transport (von Zuhause / der Unterkunft und wieder zurück)
  3. Bei Bedarf besorgen wir die Wheelblades bzw. den Swiss Trac
  4. kostenloser Verleih von Wanderstöcken
  5. Betreuung durch geschulte, professionelle Assistenten
  6. Foto-CD als Erinnerung

Winterwandern für Menschen mit Behinderung

  1. Was? Winterwandern auf geräumten und präparierten Wegen
  2. Wer? Fussgänger und Rollstuhlfahrer
  3. Voraussetzungen? Freude an der Natur und ein wenig Kondition

Wie funktioniert Winterwandern?

Man wandert auf markierten und geräumten Winterwanderwegen. Im Zillertal werden über 400 km solcher präparierter Winterwege angeboten. Die Auswahl reicht von leichten Spaziergängen bis zu schwierigeren Wanderungen mit einem Hauch von Abenteuer.

Wer kann Winterwandern?

Fußgänger und Menschen mit einer Gehbehinderung können problemlos an unseren Winterwanderungen teilnehmen. Wir wählen Winterwanderrouten im Zillertal aus, die Ihren Fähigkeiten und Leistungsvermögen entsprechen.

Icon für barrierefreies Reisen für Menschen mit einer Gehbehinderung
Icon für barrierefreie Reisen für blinde und sehbehinderte Menschen
Icon für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Welche Ausrüstung wird empfohlen?

Sie benötigen normale Winterschuhe mit einer rutschfesten Sohle und warme Kleidung (Skibekleidung ist nicht notwendig). Von Vorteil sind Wanderstöcke - diese leihen wir Ihnen gerne kostenlos.

Winterwandern für Rollstuhlfahrer

  1. Was? Winterwandern mit dem Rolli; entweder mit einer kräftigen Hilfsperson, die den Rollstuhl schiebt oder mit einem Swiss Trac und Wheelblades für die Vorderreifen
  2. Wer? Rollstuhlfahrer
  3. Voraussetzungen? Wer mit dem Swiss Trac fahren möchte, braucht koordinativen Fähigkeiten in den Armen und Händen
©Tirol Unlimited

Wie funktioniert Winterwandern mit Swiss Trac und Wheelblades?

Durch unsere Kooperation mit ÖZIV ist es uns möglich, ein Zuggerät mit Motor (Swiss Trac) für Wanderungen mit Rollstühlen auszuleihen. Die Zuggeräte sind einfach zu bedienen, kippsicher und ideal für unebenes Gelände. Swiss Tracs sind mit Spikes für den Einsatz auf festem Schnee ausgerüstet. Die Motoren der Firma Swiss Trac sind für Forstwege und Waldwege konzipiert. Mit Ihnen ist es möglich, auch starke Steigungen und Gefälle sebstständig zu überwinden.  Der Swiss Trac wird einfach an Ihren Rollstuhl angekuppelt und Sie können ungeahnte Möglichkeiten entdecken.

Wheelblades

Wheelblades sind kleine Kufen für die kleineren Vorderreifen, die ein Versinken im Schnee verhindern. Diese Kufen werden mittels Klemmverschluss ganz einfach an den Vorderrädern befestigt und man fährt praktisch wie auf Schiern. Dadurch steht einem Spaziergang auch im Winter nichts im Weg.

Wer kann barrierefrei Winterwandern?

Für alle Rollstuhlfahrer perfekt geeignet, die sich gerne selbstständig fortbewegen und nicht auf Hilfe angewiesen sein wollen.

Icon für barrierefreie Urlaubsangebote und Freizeitaktivitäteten für Rollstuhlfahrer
Icon für barrierefreie Reisen für blinde und sehbehinderte Menschen

Welche Ausrüstung wird empfohlen?

Am besten eignen sich warme, rutschfeste Winterschuhe und warme Kleidung (Skibekleidung ist nicht notwendig). Den Rest organisiert Tirol Unlimited für Sie!

Winterwanderrouten im Zillertal

Vom Bergsteigerdorf Ginzling zu Tristenbachalm wandern mit der Möglichkeit zu Rodeln

Entlang des Zillers und durch das bezaubernde Stumm wandern

Scroll nach oben
rotate